Aktuelles

Inhalt

TOUR DE FRANCE: ERSTE SPRINTWERTUNG IN MÖNCHENGLADBACH

„Le   Grand   Départ“   der   Tour   de   France   am   29.   Juni   1917   in   Düsseldorf.   Die   2.   Etappe,   die   am   2.   Juli   in   der   Landeshauptstadt beginnt, führt dann durch das Neandertal, zurück nach Düsseldorf und von da aus nach Mönchengladbach.
Die    2.    Etappe,    die    am    2.    Juli    in    Düsseldorf    startet,    dann    durch    das Neandertal    führt    und    nochmals    Düsseldorf    passiert,    wird    im    weiteren Rennverlauf   auch   durch   Mönchengladbach   führen.   Und   hier   wird   es   sogar die   erste   Sprintwertung   der   Tour   de   France   2017   geben.   Das   verkündet Tour-Chef    Christian    Prudhomme    vom    französischen    Tour-Veranstalter Amaury      Sports      Organisation      (ASO)      heute      persönlich      auf      einer Pressekonferenz     im     Beisein     des     Düsseldorfer     Oberbürgermeisters Thomas    Geisel    und    seines    Mönchengladbacher    Amtskollegen    Hans Wilhelm Reiners im Düsseldorfer Rathaus.
Die   Landeshauptstadt   ist   nach   30   Jahren   die   vierte   deutsche   GastgeberStadt   des   bekanntesten   Radrennens   der   Welt   und Mönchengladbach wird daran mitwirken! "Ich   freue   mich   riesig.   Es   ist   eine   großartige   Chance   für   die   sportbegeisterte   Stadt,   die   Region   und   für   die   Sportnation Deutschland   angesichts   der   weltweiten   Medienpräsenz,   die   eine   solche   Tour   de   France   hat.   Der   Grand   Départ   2017   wird   der Sportstadt   Mönchengladbach   sehr   gut   zu   Gesicht   stehen.   Damit   setzen   wir   die   Reihe   unserer   Sport   Großereignisse   fort",    so Oberbürgermeister   Hans   Wilhelm   Reiners   mit   Blick   auf   die   Hockey-Weltmeisterschaft   2006,   die   Frauenfußball   Weltmeisterschaft 2011     und     die     bevorstehenden     Freestyle-Weltcups     der     Snowboarder     und     Skifahrer     im     kommenden     Dezember     in Mönchengladbach.
"Ich    gratuliere    Mönchengladbach    herzlich.    Der    Grand    Départ    2017    ist    eine    große    Chance    für    Düsseldorf    -    für    unser Stadtmarketing,   die   Sportstadt   Düsseldorf   und   Düsseldorf   als   Fahrradstadt.   Es   ist   aber   auch   eine   große   Chance   für   die   Region und   die   ganze   Sportnation   Deutschland.   Ich   bin   sicher,   dass   sich   Düsseldorf   und   Mönchengladbach   hervorragend   präsentieren werden" , so der Düsseldorfer OB Thomas Geisel.
Mit   der   Umsetzung   des   Auftrages   durch   den   Rat   von   Dezember   2015,   sich gemeinsam   mit   der   städtischen   Marketing   Gesellschaft   (MGMG)   bei   einer Vergabe      des      "Grand      Départ"      nach      Düsseldorf      entsprechend      zu positionieren,   macht   Mönchengladbach   nun   eine   Punktlandung.   Noch   im Januar   machte   Oberbürgermeister   Hans   Wilhelm   Reiners   gegenüber   Tour- Chef   Christian   Prudhomme   das   große   Interesse   der   Stadt   deutlich,   dass die    Tour    de    France    in    ihrem    weiteren    Verlauf    durch    Mönchengladbach führt.   Zwar   steht   der   genaue   Streckenverlauf   noch   nicht   fest,   doch   wird   die "Schleife"   in   jedem   Fall   durch   die   Mönchengladbacher   Innenstadt   führen. "Wir   gehen   dabei   von   einer   großen   Besucherzahl   aus,   die   sich   das   Mega- Event   nicht   entgehen   lassen   will",   so   Oberbürgermeister   Hans   Wilhelm Reiners.
"Die    Tour    ist    nicht    nur    ein    Imagegewinn    für    die    teilnehmenden    Städte,    sondern    auch    aus    wirtschaftlicher    Hinsicht    eine großartige   Chance,   was   den   Umsatz   für   Handel,   Gastronomie   und   Hotellerie   angeht",    so   Oberbürgermeister   Hans   Wilhelm Reiners weiter.
Der   Düsseldorfer   Grand   Départ   beginnt   offiziell   mit   der   Vorstellung   der   Mannschaften   am   Donnerstag,   29.   Juni   2017. Am   Freitag folgt   das   offizielle   Training   der   Teams,   das   in   den   vergangenen   Jahren   bereits   ein   Zuschauer-Magnet   war.   Am   Samstag,   1.   Juli, findet   die   1.   Etappe   als   Einzelzeitfahren   in   Düsseldorf   statt.   Am   Sonntag   erfolgt   zum   Abschluss   des   "Grand   Départ"   der   Start der   2.   Etappe.   Diese   startet   in   Düsseldorf,   führt   durch   den   Stadtteil   Grafenberg,   wo   die   ersten   Punkte   für   die   Bergwertung vergeben   werden.   Die   Fahrer   werden   dann   die   Stadt   in   östlicher   Richtung   verlassen,   um   das   Neandertal   zu   durchqueren,   den prähistorischen   Ort,   an   dem   die   Gebeine   des   Neandertalers   gefunden   wurden.   Der   Kurs   biegt   dann   nach   Norden,   Richtung Mettmann ab. Dort geht es dann weiter in westlicher Richtung, um erneut Düsseldorf zu durchfahren.
Die   endgültige   Strecke   wird   die   ASO   am   18.   Oktober   2016   bekannt   geben.   Der   Grand   Départ   findet   2017   zum   vierten   Mal   in Deutschland   statt.   Zuvor   war   der   Tour-Auftakt   1965   in   Köln,   1980   in   Frankfurt/Main   und   1987   in   West-Berlin.   Düsseldorf   war Ende vergangenen Jahres als Gastgeber des Tour-Starts ernannt worden.  
Mönchengladbach bekommt Zuschlag für die erste Sprintwertung der Tour de France 2017
Kontaktdaten: Stadt Mönchengladbach - Pressestelle - Rathaus Abtei - 41050 Mönchengladbach Telefon (0 21 61) 25 20 81 - Telefax (0 21 61) 25 20 99